Radfahren in Hilden

Damit dieses Projekt umgesetzt werden kann, brauchen wir dringend große Herrenfahrräder. Die müssen nicht mehr verkehrstauglich sein, weil sie nicht zum rumfahren benötigt werden. Also alle mal in den Keller oder die Garage laufen und schauen was geht!
Und dann schnell beim Jugendparlament melden. Wir organisieren sogar einen Abholdienst.

Gespannt wartet das Jugendparlament auf dieses Umfrageergebnis:

DSCF1417

Wochenpost, 28.9.16

Und dann wollen die Jugendparlamentarier selbst noch loslegen:

Viele Hildener Jugendliche nutzen das Fahrrad, um sich in der Stadt zu bewegen. Wie kann das Radfahren für Jugendliche noch attraktiver , aber auch sicherer werden? Mit dieser Frage wird sich das Jugendparlament beschäftigen und dazu Ideen sammeln und Aktionen starten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.