Hilden Plastiktüten-FREI

 

 

Das Projekt wird mit ersten Upcycling-Versuchen gestartet:

Das Jugendparlament möchte sich für eine tütenfreie Stadt einsetzen!

Plastiktüten stehen wie kaum ein anderes Produkt für die moderne Wegwerfgesellschaft. In der Regel werden sie nur ein Mal und dann lediglich für einen kurzen Zeitraum verwendet.

Die Deutschen verbrauchen im Schnitt etwa 70 Plastiktüten pro Jahr und liegen damit weit unter dem EU-Durchschnitt von 198 Stück. Nach dem Willen der EU soll der Verbrauch noch stärker sinken: auf 40 Tüten pro Kopf und Jahr bis zum Jahr 2025. Ein Schritt in diese Richtung ist die Vereinbarung, die Handelsvertreter sowie das Bundesumweltministerium am 26. April 2016 unterzeichnet haben, nach der Plastiktüten nicht mehr kostenlos abgegeben werden.

Und damit das auch klappt, kann jeder mithelfen:

– Ausgediente Plastiktüten gehören nicht in die Natur. Im Gelben Sack oder der Gelbe Tonne gesammelt können sie recycelt werden. 

– Vermeide Einwegtüten, unabhängig aus welchem Material.

– Nimm ausreichend Taschen, Körbe oder Boxen mit. Eine kleine zusammenfaltbare Tasche nimmt nicht viel Platz in Handtasche, Rucksack oder Auto weg, und ist so bei Bedarf griffbereit.

– Gib ungefragt erhaltene Plastiktüten ruhig  an die Verkäuferin und Verkäufer zurück. Das ist nicht unhöflich und ein einfacher Schritt zur Bewusstseinsbildung.

– Verwende die Taschen möglichst häufig. Das gilt unabhängig von der Art der Tüte oder des Beutels. 

– Wenns nicht anders geht, frage nach Plastiktüten mit dem Blauen Engel. Diese bestehen aus mindestens 80 Prozent Recyclingkunststoff und sind unter den Einwegtüten die beste Wahl. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.